Schritt 1: Weißes Sortieren

Grundsortierung

Generell gilt: Weiße und farbige Wäsche trennen.

Sortierung der weißen Wäsche nach:
  1. Textilart: Empfindliche Textilien, z.B. aus Wolle oder Seide, und robustere Textilien, z.B. Handtücher, nicht zusammen waschen.
  2. Waschtemperatur: Am besten richten Sie sich nach den Pflegesymbolen, die Sie auf den Etiketten in der Kleidung finden. Dort steht, bei welcher Temperatur gewaschen werden darf. Oder ob ein Wäschestück sogar nur gereinigt werden sollte.
  3. Verschmutzungsgrad: Richtig schmutzige Wäsche sollte nicht zusammen mit nur leicht verschmutzter oder kurz getragener Wäsche gewaschen werden.

Schritt 2: Buntes Sortieren

Sortierung der farbigen Wäsche nach:
  1. Textilart: Empfindliche Textilien, z.B. aus Wolle oder Seide, und robustere Textilien, z.B. Handtücher, nicht zusammen waschen.
  2. Waschtemperatur: Am besten richten Sie sich nach den Pflegesymbolen, die Sie auf den Etiketten in der Kleidung finden. Dort steht, bei welcher Temperatur gewaschen werden darf. Oder ob ein Wäschestück sogar nur gereinigt werden sollte.
  3. Verschmutzungsgrad: Richtig schmutzige Wäsche sollte nicht zusammen mit nur leicht verschmutzter oder kurz getragener Wäsche gewaschen werden.
  4. Farbintensität: Vor allem rote und schwarze Wäschestücke könnten ausfärben und sollten daher möglichst mit ähnlichen Farben zusammen gewaschen werden. Manchmal gibt es dazu bereits Hinweise auf dem Etikett.

Schritt 3: Beladen

Die richtige Beladung der Waschmaschine.

Mit der richtigen Beladung der Waschmaschine können Sie Kosten und Energie sparen. Ausreichende Füllung ist wichtig - also weder zu gering, noch zu voll. Wenn die Maschine zu voll ist, kann die Wäsche in der Trommel nicht richtig gedreht und somit auch nicht richtig gereinigt werden. Faustregel bei normalem Waschgang: eine hochgestellte, gespreizte Hand sollte oberhalb der Wäsche auf jeden Fall noch hereinpassen. Bei Fein- oder Wollwäsche sollte die Waschtrommel jedoch maximal bis zur Hälfte gefüllt werden.

Zusätzlich sollten Sie die Empfehlungen der Waschgerätehersteller für die unterschiedlichen Waschprogramme beachten.

Schritt 4: Waschprogramm wählen

Die Wahl des Waschprogramms.
  1. Vorwäsche: Eine Vorwäsche ist nur bei sehr stark verschmutzter Wäsche nötig.
  2. Hauptwaschgang: Die meisten Waschmaschinen bieten einen Normal-, einen Pflegeleicht-, einen Fein- und/oder einen Wollwaschgang mit jeweils unterschiedlichen Temperaturen an. Sie wählen den Waschgang und die Waschtemperatur abhängig von der Textilart und dem Verschmutzungsgrad. Die eingenähten Pflegesymbole geben genaue Hinweise.
  3. Schleudern: Die verschiedenen Waschprogramme steuern das Schleudern automatisch. Bei sehr empfindlichen Wäschestücken sollten Sie jedoch gezielt das Schleudern reduzieren (geringere Umdrehungen) oder sogar ganz darauf verzichten.

Schritt 5: Waschmittel wählen

Die Wahl des Waschmittels.
  1. Die Universal-Produkte für weiße Wäsche
  2. Die Color-Produkte für farbige Wäsche
  3. Die Sensitive-Produkte für Menschen mit empfindlicher Haut
  4. Produkte für ein besonderes Duft- und Weichheitserlebnis
Die Dosierung des Waschmittels.

Sie richtet sich nach drei Faktoren: Grad der Verschmutzung, Wasserhärtebereich und Wäschemenge in der Maschine. Genaue Dosieranleitungen gibt es auf jeder Packung.

Schritt 6: Trocknen

An der frischen Luft.

Wäsche sollte möglichst nicht feucht in der Waschmaschine oder im Wäschekorb liegen bleiben. Erstens können so Stockflecken entstehen, zweitens zerknittert die Wäsche dann unnötig. Also am besten sofort nach dem Waschen aufhängen. Vorher immer glatt ziehen, dann geht das Bügeln hinterher leichter. Hemden und Blusen können bereits auf einem Bügel hängend getrocknet werden. Wolle und Seide möglichst liegend und nicht an der Sonne trocknen.

Im Trockner.

Mit einem Wäschetrockner sparen Sie nicht nur das Aufhängen. Handtücher beispielsweise werden im Trockner auch schön weich. Aber bitte keine empfindliche Wäsche in den Trockner geben. Auf jeden Fall wieder zuerst die Pflegesymbole lesen. Hier steht, ob ein Kleidungsstück für den Trockner geeignet ist.

 

Nach oben